anibis logo
anibis alex
anibis alex
de
Wassersportaktivitäten für einen idealen Sommer

Wassersportaktivitäten für einen idealen Sommer

13. Juli 2022

Wir lieben diese Jahreszeit, in der sich das süsse Leben so richtig geniessen lässt. Zum Beispiel, indem wir Stunden auf der Terrasse mit Nichtstun verbringen oder aber neue Aktivitäten ausprobieren. So oder so, für schöne Sommererinnerungen ist es nicht nötig, ins Flugzeug zu steigen. Mit ihren Seen und Flüssen ist die Schweiz der ideale Ort für Wassersportarten. Schnappen Sie sich Ihre Badehose und die Sonnencreme und entdecken Sie mit uns zehn Wassersportarten für einen gelungenen Sommer.

Paddling und Yoga: eine natürliche Partnerschaft

Ursprünglich stammt es aus Polynesien, doch nun steht das Stand-up-Paddling bei uns hoch im Kurs. Ob auf dem See oder auf dem Fluss, immer öfters sieht man paddelnde Figuren auf diesen robusten Brettern stehen. Ein Sport, der das Gleichgewicht, die Muskelkraft und das Wohlbefinden fördert – die Gemeinsamkeiten mit dem Yoga liegen auf der Hand. Und ja, wir geben gerne zu: Es ist anstrengend. Doch bei Sonnenaufgang auf dem Wasser ein paar Lockerungs- und Atemübungen machen – wer bekommt da nicht Lust drauf? Entspannung und Ausgeglichenheit garantiert!

Das Kajak und die Suche nach der perfekten Bucht

Kanu- oder Kajakfahren ist eine entspannende und meditative Sportart für die ganze Familie. Ob im Tessin, in Graubünden, auf dem Vierwaldstättersee oder auf dem Bodensee: Gleiten Sie sanft über das Wasser, entdecken Sie unberührte Flecken Natur oder tauchen Sie abseits der mit Feriengästen überfüllten Strände ins Wasser. Unser Tipp für einen magischen Tag: Wählen Sie eine der fantastischen Routen in der App von SchweizMobil.

Der diesjährige Sommerspass: Aareböötle

Warum nutzen Sie die Sommerferien nicht, um endlich mal im Gummiboot die Aare hinabzufahren? Gemütlich in Ihrem Boot sitzend, schaukeln Sie im Rhythmus des sanften Wellengangs dahin und bewundern die pittoreske Landschaft, die an Ihnen vorbeizieht. Bei der Strecke haben Sie die Qual der Wahl. Wir empfehlen Ihnen, in Thun zu starten: Der Einstieg erfolgt inmitten der üppigen Natur des Aareufers, danach geniessen Sie eine direkte Sicht auf die Alpen und schliesslich wartet ein Besuch der Berner Altstadt und des Bundeshauses auf Sie. Wollen Sie noch weiter «böötlen», so endet die Strecke am Wohlensee, wo Sie sich einen wohlverdienten Aperitif genehmigen können. Das perfekte Programm für einen Sommertag!

Canyoning: Spannung und Erfrischung garantiert

Wenn die Hitze richtig drückend wird, träumt man von einer schönen Erfrischung. Beim Canyoning bekommen Sie gratis noch etwas Nervenkitzel dazu! Ausgestattet mit einem speziellen Einteiler und begleitet von einem professionellen Guide überqueren Sie tiefe Schluchten, springen in Flüsse, kriechen unter Wasserfällen hindurch und klettern Felsen hoch. Das macht Spass, ist aufregend, und Ihre Kinder werden es Ihnen danken. Aber stellen Sie sicher, dass Ihr Touranbieter zertifiziert ist! Denn mit der Sicherheit ist nicht zu spassen.

Operation: Rafting. Nervenkitzel: hoch.

«Vorne links stärker paddeln! Los, alle zusammen mit vollem Einsatz und im gleichen Rhythmus! Jetzt nur die auf der rechten Seite!» Während Sie Anweisungen schreien, jagt Ihr Raft in der prächtigen Umgebung des Zentralwallis oder von Reichenau die Wellen hinab. Die Rhone und der Rhein sind ein Paradis aus Schluchten und steilen Felsen. Rechnen Sie am Ende des Tages auf jeden Fall mit Muskelkater. Auf ins Abenteuer!

Schwimmen im offenen Wasser

Strömungen, Wind und Wellen machen das Schwimmen in einem See oder einem Fluss zu einem ganz anderen Erlebnis als im Schwimmbad. Sie fühlen sich frei und im Einklang mit den natürlichen Elementen. Aber um diesem Sport in aller Ruhe nachzugehen, müssen Sie sich gut ausrüsten. Eine Badekappe und eine Schwimmbrille sind unerlässlich. Investieren Sie zudem in eine Sicherheitsboje. Mit einem Gürtel an Ihrer Taille befestigt, hilft sie Ihnen, sichtbar zu bleiben, und wenn Sie müde sind, können Sie sich darauf ausruhen. Für grosse Distanzen tragen Sie am besten einen Neoprenanzug.

Motorbootfahren ohne Führerschein? Ja, das ist möglich!

Folgendes gilt nach Schweizer Recht: Für Ruderboote, Segelboote ohne Motor und mit einem Segel, das kleiner als 15 m2 ist, und Motorboote mit einer Leistung von weniger als 6 kW brauchen Sie keinen Führerschein. Also können Sie als Familie oder mit Freunden getrost ein Boot mieten, um einen Angeltrip oder einen touristischen Ausflug zu machen oder an einem ungewöhnlichen Ort Geburtstag zu feiern. Bootsvermietungen gibt es bei den meisten Schweizer Seen.

Wasserski oder Wakeboard?

Träumen Sie davon, mit dem Wind in den Haaren in rasantem Tempo übers Wasser zu gleiten? Wussten Sie, dass es in Estavayer-le-Lac den einzigen Wasserskilift der Schweiz gibt? Die Umgebung ist idyllisch, qualifiziertes Personal gibt Ihnen eine Einführung – und es macht richtig Spass. Sie müssen sich nur noch entscheiden: Wasserski oder Wakeboard?

Ein Spaziergang im Wasser

Warum nicht den Strand verbreitern und bis zur Hüfte im Wasser stehend einen Spaziergang machen? Das fühlt sich gut an und strafft Ihre Figur. Sie brauchen dafür weder eine Ausrüstung noch eine besonders gute Kondition. Diesem Sport können Sie an den meisten Schweizer Stränden oder sogar im Schwimmbad nachgehen. Draussen an einem Strand empfehlen wir Ihnen, Badeschuhe zu tragen, damit Sie sich nicht an den Kieselsteinen verletzen.

Auch Strampeln auf dem Wasser ist jetzt möglich!

In Sachen Stand-up-Paddling gibt es seit Kurzem ein neues Konzept: ein Brett, das mit Pedalen und einem Lenker ausgestattet ist. So lässt sich das Velofahren aufs Wasser verschieben. Es ist intuitiv, einfach zugänglich und erfordert keine Lernphase, denn die Steuerung ist sehr einfach. Eine ideale Aktivität, um die Ufer eines Sees zu erkunden und eine kleine Bucht zu entdecken, wo man sich schön in die Sonne legen kann.

Wir wünschen frohes Baden und einen schönen Sommer!