YN-622N i-TTL Funk-Blitzauslöser Nikon

CHF 95.90

Details

Übergabe Abholung und Versand
Art des Inserats Angebot
Aktualisiert 21.01.2017

Beschreibung

Professioneller 200m (gestestet) E-TTL-Blitzauslöser mit SCS, FP und Gruppensteuerung

Dieser professionelle High-End Funk-Blitzauslöser für Nikon-kompatible Aufsteckblitze und Studioblitze erfüllt alles, was das Fotografenherz begehrt und geht noch weit darüber hinaus. Neben "normalem" Auslösen auf den 1. Vorhang bietet der YN-622N auch fortgeschrittene Funktionen wie das Auslösen auf den 2. Vorhang und Kurzzeitsynchronisation für Verschlusszeiten bis zu 1/8000s. Anders als die meisten Blitzauslöser seiner Preisklasse unterstützt der YN-622N sogar die Funktion Gruppensteuerung für die Steuerung von bis zu drei Blitzgruppen. Der YN-622N ist ein Transceiver-System. Das heißt, jedes Gerät kann sowohl als Sender als auch als Empfänger dienen und erkennt seine jeweilige Funktion selbst. Für jeden auszulösenden Blitz wird ein eigener Transceiver benötigt.

Geeignet zum Auslösen von i-TTL-Blitzen, manuellen Blitzen und Studioblitzen

Das YN-622N System eignet sich für TTL-Blitze im TTL-, im Manuell- und im Multi Flash-Modus. Außerdem kann man es für manuelle Aufsteckblitze und Studioblitze nutzen. Letztere werden per Kabel angeschlossen. Der Blitzmodus muss am Blitz selbst eingestellt werden. Im Betrieb mit kompatiblen Austeckblitzen im TTL-Modus überträgt der YN-622N die von der Kamera errechnete Blitzbelichtung und die Objektivbrennweite für die passende Ausrichtung des Zoomreflektors. Außerdem kann man über den Transceiver auf der Kamera die Blitzbelichtungskorrektur (FEC) einstellen. All diese Informationen werden an jeden Blitz übertragen, der mit einem Transceiver verbunden ist. Bei der Benutzung von manuellen Blitzen bzw. TTL-Blitzen im manuellen Modus muss man die Blitzleistung am Blitz selbst einstellen. TTL-Blitze im manuellen Modus empfangen jedoch die Objektivbrennweite und passen den Winkel des Zoomreflektor entsprechend an.

Gruppenauslösung mit und ohne Masterblitz als Steuereinheit

Das YN-622N System ermöglicht das Auslösen von bis zu drei Blitzgruppen mit jeweils beliebig vielen Blitzen. Für die Gruppensteuerung kann man jeden Transceiver einer Gruppe zuordnen. Die Kombination der Blitzgruppen lässt sich am Transceiver auf der Kamera einstellen. Unterstützte Kombinationen sind A, B, C, A+B, A+C und B+C. Der Blitzmodus (TTL, M etc.) muss an jedem Blitz individuell eingestellt werden. Die Blitzbelichtungskorrektur (FEC) für die einzelnen Gruppen lässt sich über den sendenden Transceiver regulieren. Einstellungen zum Blitzmodus und zur Blitzbelichtungskorrektur werden natürlich nur von kompatiblen i-TTL-Blitzen empfangen und angewandt.

HSS für eine gleichmäßige Ausleuchtung bei kurzen Verschlusszeiten bis 1/8000s

Die Kurzzeitsynchronisation (FP) eignet sich für Aufnahmen mit Verschlusszeiten, die so kurz sind, dass sie unterhalb der Blitzsynchronzeit liegen. In der Regel sind das Verschlusszeiten von weniger als 1/250s. Mit dem YN-622N lassen sich sogar Verschlusszeiten von bis zu 1/8000s synchronisieren, sofern die Kamera dies unterstützt. Bei solch extrem kurzen Belichtungszeiten ist der Verschluss der Kamera nie komplett geöffnet, sondern er bewegt sich als schmaler Schlitz von oben nach unten. Damit das Motiv trotzdem gleichmäßig beleuchtet wird, leuchtet der Blitz während der gesamten Aufnahme, so dass jeder Motivbereich die gleiche Lichtmenge abbekommt. Die Kurzzeitsynchronisation ist unter anderem ideal für das Aufhellblitzen bei grellem Sonnenlicht. In einer solchen Lichtsituation werden zwangsläufig sehr kurze Verschlusszeiten verwendet. Und mit einem Aufhellblitz lassen sich zum Beispiel durch Seitenlicht enstehenden Schatten auffüllen, um eine gleichmäßigere Ausleuchtung zu erzielen.

2. Vorhang für eine natürlichere Darstellung von sich bewegenden Motiven

Bei der Auslösung auf den 2. Verschlussvorhang zündet der Blitz erst kurz vor dem Ende der Belichtungszeit. So kann man zum Beispiel eine verwischte Spur hinter einem sich bewegenden Motiv zu erzeugen.

i-TTL Passthrough für das Durchschleifen des TTL-Signals

Der YN-622N unterstützt i-TTL Passthrough für das Durchschleifen des TTL-Signals. Das bedeutet, wenn man einen TTL-Blitz an den Sender-Transceiver auf der Kamera anschließt, wird das TTL-Signal auch an diesen Blitz übertragen.

Technische Details

  • Reichweite: bis zum 200m
  • Frequenz: 2.4GHz
  • Kanäle: 7
  • Blitzmodi: i-TTL, Manuell, Multi Flash Stroboskopblitz, Modelling
  • Synchronmodi: 1. Vorhang, 2. Vorhang (SCS), Kurzzeitsynchronisation (HSS)
  • Gruppen: 3 (A/B/C)
  • Synchronzeit: bis 1/8000s (nur wenn von der Kamera unterstützt)
  • Blitzanschluss: Standard ISO Blitzschuh
  • PC Sync-Buchse für (Studio-)Blitze bis 300V Zündspannung
  • Blitzfuß: Standard ISO
  • Stromversorgung: Mignonzellen (AA) - zwei pro Gerät erforderlich
  • Maße: 8,9 x 5,3 x 3,9cm
  • Gewicht: 78g

Kompatible Kameras:

z.B. Nikon D7100, D7000, D5200, D5100, D5000, D3300, D3200, D3100, D3100, D800, D800E, D700, D600, D300, D300S, D200, D90, D80, D70S, D70

Lieferumfang

  • 2 Transceiver
  • 1 Anleitung Deutsch
  • Batterien nicht enthalten
  • Deutsche Anleitung

 

Standort

Büelstrasse 33
8474 Dinhard (ZH)
Schweiz

Inserat teilen

  WhatsApp   E-Mail   Link kopieren

Anbieter 

metoo
Registriert seit dem 05.02.2014
Alle Angebote dieses Anbieters 58

Nachricht senden
Senden
Ich bin einverstanden, dass meine Angaben und die folgende E-Mail-Korrespondenz zum Schutz vor Betrug für 6 Monate gespeichert bleiben.
  Drucken
 

Verdächtiges Inserat?

Inseratnummer: 9920942
Verdächtiges Inserat melden
Unsere wichtigsten Sicherheitstipps