MG MGC GT

CHF 32'800.–

Details

Marke MG
Modell C GT
Kilometer 48'800 km
Baujahr 1968
Getriebeart Handschaltung
Treibstoff Benzin
Aussenfarbe Weiss
Innenfarbe Mehrfarbig
Antrieb Hinterradantrieb
Ab MFK
Art des Inserats Angebot
Aktualisiert 30.05.2016

Beschreibung

KM-Stand laut Tacho

Für die Besichtigung der Fahrzeuge NUR mit Terminvereinbarung.

Besuchen Sie unsere Facebook Fanpage unter:
https://www.facebook.com/elitegaragezuzwil

Weitere Fahrzeuge der Elite Garage AG finden Sie unter:
www.elite-zuzwil.ch oder www.autoexklusiv.ch

"Classicdriver"

Der MGC war die Sechszylinderversion des MGB, die von Januar 1967 bis September 1969 hergestellt wurde. Sogar 1970 wurden noch Fahrzeuge mit dem BLMC-Code ADO52 verkauft. Er sollte den Austin-Healey 3000 ersetzen, der den BLMC-Code ADO51 führte, kam aber in dieser Form nicht über die Planungsphase hinaus.

Die erste Maschine, die für seinen Antrieb in Betracht gezogen wurde, war eine in Australien entworfene Version der BMC-B-Serie, aber in der Serie wurde eine Version der BMC-C-Serie mit sieben Kurbelwellenlagern eingesetzt, die auch im neuen Austin 3-litre verwendet wurde. Der Reihensechszylinder mit 2912 cm³ Hubraum und zwei SU-Vergasern leistete 145 bhp (107 kW) bei 5250/min.

Die MGB-Karosserie musste im Bereich um den Motorraum und an der Bodenplatte wesentlich umkonstruiert werden, um den Sechszylinder aufzunehmen, aber die einzigen äußeren Unterschiede waren eine deutliche Ausbuchtung auf der Motorhaube, unter der der wegen des größeren Motors nach vorne verschobene Kühler Platz fand, und eine kleinere in Tränenform, um Platz für die Vergaser zu schaffen. Der MGC hatte andere Bremsen als der MGB, 15“-Räder, eine größer untersetzte Zahnstangenlenkung und eine spezielle Radaufhängung mit Stabilisator und Teleskopstoßdämpfern. Wie der MGB war er als Roadster und GT erhältlich. Auf Wunsch gab es einen Overdrive zum Vierganggetriebe oder eine Getriebeautomatik. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 192 km/h und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h bei 10,0 Sekunden.

Der schwere Motor (95 kg schwerer als der 1,8-l-R4 des MGB) und das neue Fahrwerk veränderten das Handling des Fahrzeuges und das Presseecho darauf war äußerst gemischt. 1969 wurde der MGC nach weniger als zwei Produktionsjahren wieder eingestellt. Von Sammlern sind die Wagen heute sehr gesucht und die wichtigsten Gründe für das schlechte Handling sind heute durch bessere Reifen und kleine Veränderungen am Fahrwerk weggefallen.

Insgesamt entstanden bis September 1969 genau 9.002 MGC. "Classicdriver"
Mit Overdrive, ab MFK! ! !
Eigenschaften:
Ab MFK

 

Standort

Industriestrasse 2
9524 Zuzwil (SG)
Schweiz

Inserat teilen

  WhatsApp   E-Mail   Link kopieren
Kontakt

Das vollständige Inserat mit den Kontaktangaben sehen Sie bei www.autoscout24.ch

Vollständiges Inserat ansehen
  Drucken
 

Verdächtiges Inserat?

Inseratnummer: 11180811
Verdächtiges Inserat melden
Unsere wichtigsten Sicherheitstipps

1) Berechnungsbeispiel: Kredit über CHF 10 000.–. Ein effektiver Jahreszins zwischen 7,95 % und 9,95 % ergibt bei einer Laufzeit von 12 Monaten Gesamtzinskosten zwischen CHF 421.– und CHF 524.–.
Kreditgeberin ist die Cembra Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.

Der Kredit ist nicht an eine Ware, Objekt oder Dienstleistung gebunden. Sie entscheiden frei über die Verwendung.