anibis logo
anibis alex
anibis alex
de
  1. Startseite
  2. Antiquitäten & Kunst
  3. Antikes Mobiliar & Einrichtung
  4. Teppiche
  5. Orientteppich Sammlerteppich Bidjar antik (T094)

Orientteppich Sammlerteppich Bidjar antik (T094)

CHF 27'500.–

Details


Beschreibung

Maß in cm: 322 x 160, von ca. 1910.

Der Teppich besteht aus 2.000.000 Knoten = ca. 2 Jahre Handarbeit.

Orientteppich Bidjar, mit folgender Expertise.

Ursprungsland: Iran.

Provenienz: Bidjar, Kurdengebiet.

Kette und Schuss: Baumwolle.

Flor: Schafwolle.

Farben: Naturfarben, die Aufnahmen wurden bei Sonne bzw. Tageslicht gemacht und nachträglich nicht verändert. In der Wohnung, je nach Beleuchtung wirkt der Teppich dunkler.

Knoten: Türkisch, symmetrisch, stark geschichtet, so dass von der Rückseite nur der halbe Knoten Sichtbar ist, ca. 400.000 per m2, insgesamt über 2 Millionen Knoten, feinere aus dieser Zeit sind nicht bekannt. Bidjars werden nur von Männern geknüpft. Der Schussfaden wird befeuchtet, so werden sie fester.

Anfang: Fransen, begradigt und neu befestigt

Abschluss: Fransen, bzw. Kelim, bestickt, original.

Maß in cm: 322 x 160, ohne Fransen, 5,15 m2. Bei diesem außergewöhnlichen Format handelte es sich oft um Auftragsarbeiten, wird auch als Kelleyi oder Exote bezeichnet.

Alter: Um 1910.

Zustand: Sehr gut. Minimale Gebrauchsspuren, das ihn weder optisch noch vom Gebrauch her beeinträchtigt. Der Teppich bekam eine Oberflächenwäsche, wurde entstaubt und desinfiziert.

Muster: Herati Muster, dies wurde so schon in vorchristlicher Zeit verwendet. Hauptbordüre ist die typischer Variante einer Heratibordüre, begleitet von 2 Rosenbordüren. Das hellgrundige Mittelmedallion mit den passenden Ecklösungen ist ein angenehmer Blickfang.

Bemerkungen: Dieser Teppich zählt zu den strapazierfähigsten überhaupt. Dichter bürstenartiger Flor, doch geschmeidig im Griff, ähnlich wie ein dickes Leder. Bidjar-Teppiche werden von Kurden und Afscharen geknüpft. Dies ist ein Produkt der Kurden, die für Ihre äußerst haltbaren Teppiche berühmt sind. Heute werden diese Teppiche so nicht mehr hergestellt, sie wären bei diesem Aufwand, wegen der gestiegenen Lohnkosten kaum noch zu verkaufen. Kopien aus Drittländern sind ohne Bedeutung.

Vergleich: Sotheby's 2011-05-19 Bidjar 2,34x 1,45 von 1900 verk. 25.400- €. Abb. 8.

Vergleich: Battenberg Antiquitäten-Kataloge Orientteppiche Bd. 2. S. 91 Abb. 35. Preise umgerechnet ca. 11.000,- € per m2. Auch in der sonstigen Fach-Literatur liegen die Preise für antike Stücke bei 10.000,- € per m2. Die Preise für antike Kunst und Sachwerte steigen ständig. Dabei handelt es sich um Einzelstücke, die mindestens 100 J. alt sind und mit größter Sorgfalt hergestellt wurden.

Preis in €: 25.000,- inkl. Versandkosten. Schätzwert 50.000,- €

Ich bin seit 45 Jahren Sammler, Sachverständiger und Experte für alte und antike Orientteppiche und Flachgewebe. Sie kaufen mit Garantie, Expertise und Rechnung, nach & 19 ohne MwSt.


Standort


Inserat teilen


Anbieter

Siegmar Fischer
Registriert seit dem 06.06.2014

Inserat

Letzte Änderung
26.07.2021
Inseratnummer
39417806
Verdächtiges Inserat meldenUnsere Sicherheitstipps