anibis logo
anibis alex
anibis alex
de
  1. Startseite
  2. Erotik
  3. Sinnliche Massagen

FilterZurücksetzen

0 km
Beliebig

1'282 Angebote in Sinnliche Massagen

1'282 Angebote in Sinnliche Massagen

Verpassen Sie nichts – dank einem Suchauftrag

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über alle neuen Angebote dieser Art.

Erotik – Sinnliche Massagen

Was kann am Ende eines anstrengenden Tages angenehmer sein als eine entspannende Massage? Mit den richtigen Handgriffen sind schon nach wenigen Minuten quälende Sorgen oder anstehende Probleme wenigstens für einen Moment verschwunden.
Neben reiner Entspannung kann eine Massage aber auch ein romantischer Einstieg in sinnliche Stunden sein und sehr viel Erotik versprühen. Die „Geheimwaffe“ Massage kann sehr verführerisch sein und über Nacken und Rücken den gesamten Körper in Stimmung bringen.

Massage ist nicht gleich Massage

Die Welt der Massage und der dabei angewandten Techniken ist sehr vielfältig. Zu den beliebtesten Massagen gehören: klassische Gesichts-, Nacken- oder Rückenmassage
  • Thai-Massage
  • Hot-Stone-Massage
  • Kräuterstempel-Massage
  • erotische Massage
  • Klangschalen-Massage
Abhängig davon, welche Körperpartien massiert werden, wird der Druck auf die Haust mit unterschiedlicher Intensität ausgeübt. Wichtig ist, dass die Stärke der Berührungen und das Durchkneten immer als angenehm empfunden werden. Beginnen sollte man mit sanften Berührungen und zärtlichem Streicheln, bevor der Druck langsam verstärkt wird.

Richtiges Ambiente ist entscheidend

Nur in einer gemütlichen Umgebung mit Wohlfühlatmosphäre ist es möglich, sich wirklich richtig fallen zulassen. Lärm oder grelles Licht sind dabei genauso störend wie Zeitdruck z. B. durch nahende Termine. Ein sauberer Raum mit angenehmer Zimmertemperatur bieten gute Voraussetzungen für das allgemeine Wohlbefinden.
Kuschelige Kissen und Decken, Kerzen und ruhige, passende Musik in ansprechender Lautstärke verstärkten den Wohlfühleffekt zusätzlich. Duftkerzen oder -stäbe sollten mit Bedacht und unter Berücksichtigung beiderseitiger Interessen und Vorlieben eingesetzt werden.

Öl als Salz in der Suppe

Massage ohne Massageöl ist wie Kuchen ohne Schlagsahne: schmeckt auch, aber mit wäre besser! Vor der ersten Verwendung sollte das gewählte Öl aber unbedingt mal ausprobiert werden. Damit können böse Überraschungen gerade dann ausgeschlossen werden, wenn es am schönsten sein soll.
Sehr beliebt für eine sinnliche Massage sind Öle mit duftenden Aromen wie z. B. das von Zitrusfrüchten oder von verschiedenen Nussarten. Dem Öl von Rosen, Magnolien, Ingwer oder Traubenkernen wird eine besondere erotische Wirkung nachgesagt. Persönliche Vorlieben können je nach Tages- oder Jahreszeit schwanken. Deshalb ist es ratsam, ein oder mehrere Öle verschiedener Duftnoten im Nacht- oder Badeschrank bereit zu halten.

Von Nacken und Rücken zum ganzen Körper

Meist beginnen Massagen als heilender und entspannender Versuch, Blockaden in Nacken und Rücken zu lösen. Aber was spricht dagegen, langsam auch den restlichen Körper einzubeziehen, um ein unvergessliches Massageerlebnis zu schaffen? Denn schliesslich liegen Sinn und Zweck erotischer Massagen nicht nur im Lösen von Verspannungen, sondern in der gegenseitigen körperlichen Annäherung mit offenem Ausgang.

Massieren kann man lernen

Die verschiedenen Techniken einer guten Massage sind erlernbar. So entspannt z. B. eine erotische Massage nicht nur, sondern verbessert das Körpergefühl und verspricht lustvolleren Sex. In vielen verschiedenen Kursen werden die Grundregeln dazu an Einzelpersonen und Paare vermittelt. Um entsprechende Angebote in Bern, Basel, Zürich, Genf oder einer anderen Stadt zu finden, ist eine Online-Suche z. B. beim Portal anibis.ch sehr zu empfehlen.